Senioren

Unsere 1. Mannschaft 

 

 Mannschaftsverantwortlicher: Jan Strzyga  (senioren) @tus-winterscheid.de

 

Die erste und zweite Mannschaft haben gestern ihre jeweiligen Auswärtspartien gegen Eitorf I und II sehr erfolgreich gestaltet.

Die Jungs aus der Zweiten mussten kämpferisch voll an die Grenze in einem von beiden Seiten leidenschaftlich geführten Spiel gehen. Die Führung besorgte der Kapitän: Dennis Garweg spekulierte nach einer Ecke am langen Pfosten und drosch den Ball in die Maschen. In der zweiten Halbzeit legte Jan-Luca Fischer zum 0:2 nach, als er nach einem Konterangriff überlegt einschob. Kai Schneider erhöhte zum vermeintlichen 0:3, doch leider wurde das Tor wegen Abseits nicht gegeben. Das Spiel blieb bis zum Ende spannend, aber unsere Jungs schafften es den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Auswärtssieg und Platz 10 in der Kreisliga C ist eine richtig klasse Ausbeute, wenn man bedenkt, dass es die erste Saison für diese Truppe ist.

Die erste Mannschaft verschlief dagegen die ersten Minuten Ihres Spiels und fing folgerichtig den frühen Rückstand. Aber auch hier war der Kapitän der Dosenöffner: Micha Fischer konnte die Führung zum 1:1 egalisieren. Die zweite Halbzeit begann dann im Gegensatz zur ersten Hälfte umso besser: Nach einem präzisen Abschlag unseres Keepers Patrick Bimbös konnte abermals unser Kapitän das Leder im Tor zum 1:2 unterbringen. Glückwunsch übrigens an unseren Torwart zur seiner ersten Torvorlage in dieser Spielzeit! Danach entwickelte sich unheimlich kampfbetontes Spiel. Unsere Mannschaft aber hielt dem Druck stand, behauptete sich klasse in den Zweikämpfen, zeigte das ein oder andere spielerische Element und konnte dann tatsächlich das Spiel durch Wolfgang Fischer in der Nachspielzeit komplett entscheiden. Unsere Nummer 13 traf zum passenderweise 1:3! Großer Jubel, erschöpfte Spieler und ein toller Blick auf die Tabelle. Unsere Jungs belegen nun den 2. Tabellenplatz! Aber keine Sorge; niemand wird nun überdrehen oder in irgendeiner Weise abheben. Die Mannschaft weiß ganz genau, dass sie sich jeden Erfolg hart verdienen muss. Die Euphorie und die Freude über den Tabellenplatz darf mitgenommen werden. Der Rest besteht aber weiterhin aus harter Arbeit im Training.

Ihr merkt, diesmal wird darauf verzichtet, total detailliert über die Spiele zu berichten. Anstatt über die eingesetzten Spieler möchten wir an der Stelle über einen anderen Personenkreis berichten, der gestern in Eitorf einen großen Anteil hatte, dass beide Spiele gewonnen wurden.

Es sind jene Personen, die eben nicht auf dem Feld stehen:

Wir möchten uns bei den Zuschauern in aller Form bedanken, die sich bei dem nicht sehr angenehmen Wetter trotzdem nach Eitorf aufgemacht haben, um unsere Mannschaften anzufeuern.

Vielen Dank an die Familie Schrahe um unseren Geschäftsführer Stefan, seine Frau Lydia und Tochter Lena, an die Familie Marx, Tippkönigin Inge Gilles, Edelfan und Stadionsprecher Hermann Firnbach, Alexander Krey und unseren langjährigen Trainer Alois Fischer (kümmert sich mittlerweile um die Torhüter). Da gestern sehr viele Zuschauer da waren bittet der Verfasser um Nachsicht, wenn jemand nicht erwähnt wurde. Jeder, der gestern als Zuschauer zugegen war, darf sich angesprochen fühlen!

Großer Dank auch an unseren Spieler Jonas Wagner, der gestern im Spiel der ersten Mannschaft nicht zum Einsatz kam und die Jungs trotzdem über die volle Distanz motivierte, aufmunterte und für sie da war. Das war charakterlich ganz großer Sport und verdient absoluten Respekt!

In ganz besonderem Maße danken müssen wir der Familie von unserem Freddy, der letztes Jahr auf tragische Weise verunglückt ist. Seit diesem Unglück verpassen sie kein Spiel der ersten Mannschaft. Es gäbe so viele Superlative, mit der diese Familie beschrieben werden kann. Aber selbst jedes dieser Superlative wäre zu wenig, deshalb möchten wir in aller Form eines sagen: DANKE UND WIR FREUEN UNS AUF DIE WEITEREN GEMEINSAMEN SPIELTAGE MIT EUCH!

Es war gestern ein rundes Bild: Während sich die erste Mannschaft auf ihr Spiel vorbereitete und warmlief, feuerten sie die Jungs aus der Zweiten an. Genauso blieben diese Jungs auch nach ihrem Spiel auf der Sportanlage in Eitorf, um ihrerseits die erste Mannschaft anzufeuern. Nur so funktioniert der TuS Winterscheid!

Bevor es ins spielfreie Osterwochenende geht, stehen am kommenden Sonntag, den 02.04.2023 nochmal zwei Heimspiele an. Die zweite Mannschaft empfängt um 12:30 Uhr unsere Freunde aus Höhe. Die erste Mannschaft spielt im Anschluss um 15:00 Uhr gegen Sankt Augustin.

Lasst uns alle die Euphorie mitnehmen und gemeinsam einen super Sonntag auf dem Sportplatz in Winterscheid erleben.

„Der TuS hat keine Bremse!“ An den Slogan aus der Vereinshymne hielten sich unsere Jungs aus der ersten Mannschaft am gestrigen, vorgezogenen Heimspiel gegen die Zweitvertretung aus Uckerath; zumindest in der ersten Halbzeit.

Die Truppe erspielte sich unter Fluchtlicht von Beginn weg Chance um Chance, aber entweder wurde das Tor nicht getroffen, der Außenpfosten angepeilt, der gegnerische Keeper konnte parieren oder man leistete sich sogar den Luxus einen Elfmeter zu verschießen. Doch dann war es Sturmkante Marvin Reitz genug und er legte mustergültig auf Kapitän Micha Fischer ab, der das Leder nur noch über die Line drücken musste. Kurz darauf schnürte dieser sogar seinen Doppelpack, als er einen starken, langen Ball im Strafraum herunternahm und per Bogenlampe im gegnerischen Tor unterbringen konnte. So ging es unter großem Applaus der zufriedenen Zuschauer dann doch mit einer Führung in die Kabinen. Es waren richtig starke 45 Minuten. Spielerisch mit das Beste, was in dieser Saison auf den Rasen gezaubert wurde. Die Defensive um Torwart Patrick Bimbös, die Innenverteidiger Marco Kirschhausen und Patrick Moll sowie die Außenverteidigung um Nico Lascheid plus Kevin Fischer stand felsenfest. In der Zentrale zeigten Marcel Fürst und Blerim Neziraj ihre spielerische Klasse. Unser beiden Roadrunner Gunnar Pütz und Marc Klein machten ordentlich Betrieb auf der Außenbahn. Vorne wurden die beiden Protagonisten bereits beim Führungstor lobend erwähnt.

Über die zweite Halbzeit würden wir gerne den Mantel des Schweigens legen. Aber, wenn man über gute Sachen berichtet, muss man auch das Negative ansprechen. Um beim Slogan von oben zu bleiben: Unsere Mannschaft fuhr jetzt leider im falschen Gang. Zwar erspielten wir uns noch einige, wenige Chancen; doch Uckerath kam zur ihrerseits größten Möglichkeit, als der Ball ganz knapp am Pfosten vorbeischrammte. Doch es blieb nach einer zweikampbetonten Hälfte beim letztendlich hochverdienten Heimerfolg für unsere Jungs. Auch die eingewechselten Jonas Wagner, Domenic Laufenberg, Marco Preuss, Ole Einar Stegemann und Marco Schneider halfen mit, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Somit konnten wir uns für die Niederlage im Hinspiel rehabilitieren.

Unsere Mannschaft muss neben der Chancenverwertung noch dran arbeiten, ein Spiel über 90 Minuten überzeugend durchzuziehen. Dennoch überwiegt absolut das Positive: Aus den ersten fünf Spielen in 2023 wurden vier Siege eingefahren!

Am heutigen St. Patrick‘s Day können sich unsere beiden Erfolgscoaches Petty Fedder und Paddy Andree sowohl über ihren Namenstag, als auch über drei Punkte inklusive Tabellenplatz drei freuen.

Ein Kompliment geht an die Uckerather Mannschaft, die bis zum Schluss alles gab.

Dann kommen wir zum fast Wichtigsten: Ein großer Dank an die zahlreichen Zuschauer und die Mädels aus der Küche, die wieder einmal für eine tolle Versorgung während des Spiels sorgten. An diese beiden Personengruppen sei gesagt: Was wäre ein Heimspiel ohne euch?! Ganz einfach: Es wären nur 90 Minuten, wo 22 Spieler versuchen (mehr oder weniger erfolgreich) den Ball zu treffen. Mit eurer Unterstützung macht ihr jeden Spieltag zu etwas Besonderem!

Ganz ohne Fußball muss der Winterscheider Fan an diesem Wochenende auch nicht auskommen: Am Sonntag empfängt die zweite Mannschaft im Heimspiel GW Mühleip. Beginn ist um 12:30 Uhr. Auch diese Jungs haben all mögliche Unterstützung verdient. Also heißt es auch an diesem Tag: Bremsen los, zum Sportplatz hoch und ein super Spiel erleben!

Am heutigen Sonntag musste unsere erste Mannschaft zum gewohnt schweren Auswärtsspiel gegen die Jungs aus Wahlscheid II. Dabei sollte Wiedergutmachung für die Niederlage gegen Spich betrieben werden. Es sollte gelingen.

Auch wenn einige Leistungsträger bei uns fehlten, entwickelte sich ein munteres Spielchen. Es wurden leider einige hundertprozentige Chancen (über die gesamte Spielzeit!) durch unsere Jungs vergeben. Dennoch muss man hier dem Schlussmann der Heimmannschaft auch ein Kompliment machen, der einige unserer sehr guten Möglichkeiten bravourös verhinderte. Bis Marvin Reitz in Niclas Füllkrug-Manier die Kugel nach einem Abpraller wuchtig die die Maschen setzte. Verdiente Führung für unsere Jungs. Aber Wahlscheid gab nicht auf. So musste unser Keeper Patrick Bimbös kurz zu Gregor Kobel mutieren und eine Wahnsinnsparade auspacken, um den Ausgleich zu verhindern. Mit der knappen Führung ging eine intensive und zweikampfbetonte (aber immer fair von beiden Teams!) Partie zu Ende. Nach der Pause kam der Gastgeber besser aus der Kabine und erzielte nach einem Standard das 1:1. Früher hätten unsere Jungs sich von so einem Punch nicht mehr erholt, aber jetzt wurde gefightet, gebissen und jeder Zweikampf angenommen. Erneut konnte Marvin Reitz, diesmal per Kopf, diesen Aufwand belohnen und traf zur erneuten Führung. Diese hatte auch bis zum Schluss Bestand, sodass ganz wertvolle und klasse erkämpfte drei Punkte auf der Habenseite standen. Unsere Abwehrreihe um Marco Preuss, Marko Kirschhausen, Patrick Moll und Kevin Fischer zeigte sich gewohnt zweikampstark. Davor ackerten Gunnar Pütz, Blerim Neziraj und Kapitän Micha Fischer sehr fleißig über die volle Distanz. Vorne waren neben dem Doppelpacker Marvin Reitz auch die beiden flinken Außen Ole Einar Stegemann und Dauerläufer Marc Klein wichtige Elemente zum Sieg. Auch die eingewechselten Pascal Treude, Marco Schneider und TuS-Legende Markus Jung halfen den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Es war ein Sieg der Moral. Aber genau diese Erfolge gegen starke Gegner, die du dir mit harter Arbeit verdienen musst, sind eh die Schönsten. Morgen werden die Trainer Petty Fedder und Paddy Andree, die Spieler und unsere Zuschauer mit einem Lächeln aufwachen.

Der sehr sympathischen Truppe aus Wahlscheid wünschen wir für den Rest der Saison alles Gute!

Unsere Jungs nach 19 Spielen ein Torverhältnis von plus 23. Würde mal sagen, das passt ja mal gar nicht schlecht zum Gründungsjahr des Vereins 1923.

Mit jetzt drei Siegen aus vier Partien ist die erste Mannschaft top ins Jubiläumsjahr gestartet und erwartet jetzt im vorgezogenen Heimspiel am kommenden Donnerstag, den 16.03.2023, um 19:30 Uhr die Zweitvertretung aus Uckerath. Auch hier brauchen wir wieder die super Unterstützung unserer Fans und freuen uns mit euch auf ein schönes Flutlichtspiel.

Wer einen Tag vorher am Mittwoch, den 15.03.2023, um 19:30 Uhr unsere zweite Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel in Rosbach unterstützen möchte, ist selbstverständlich auch sehr gerne willkommen.