Senioren

Unsere 1. Mannschaft 

 

 Mannschaftsverantwortlicher: Jan Strzyga  (senioren) @tus-winterscheid.de

 

Am zweiten Spieltag der Rückrunde gastierte man bei den „Galliern“ vom SSV Happerschoß. Unser Team startete mit dem 4:1 gegen Eitorf gut in die Rückrunde, die Hausherren mussten hingegen eine deutliche Niederlage in Buchholz einstecken, was die Ausgangslage für uns heute aber nicht unbedingt einfacher machte.

Denn von Beginn an merkte man den Galliern an, dass sie auf Wiedergutmachung aus waren. Sie zeigten sich sehr laufstark und standen eng am Mann, so dass unsere Jungs überhaupt nicht ins Spiel fanden. Daraus resultierten in der Anfangsphase auch einige Chancen der Hausherren, die aber nicht den Weg ins Tor fanden. Kurz nach Spielbeginn setze dann ein kräftiger Schneefall ein, der auch auf dem Platz liegen blieb und spielerische Höhepunkte nicht gerade begünstigte. Das Spiel wurde nun immer zerfahrener. Die Winterscheider wurden zweimal zu Chancen eingeladen, da der gegnerische Torwart bei Befreiungsschlägen, wahrscheinlich geschuldet durch den schneebedeckten Platz, den Ball nicht richtig traf. Doch weder Wolfgang Fischer noch Markus Jung konnte diese Einladungen annehmen. Wenige Minuten später kam man noch einmal zu einer Chance durch Christian Laufenberg, doch sein Schuss aus halbrechter Position ging am Tor vorbei. Ansonsten hatten die Gastgeber deutlich mehr vom Spiel und waren einfach laufstärker und präsenter in den Zweikämpfen. Kurz vor der Halbzeit fiel dann auch die verdiente Führung für den SSV. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde zunächst gut verlängert und anschließend per Kopfball in unser Tor befördert – 1:0! So ging es dann auch in die Kabinen.

Der erste Abschnitt der zweiten Hälfte bot eigentlich kaum nennenswerte Szenen. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend und es fand mehr ein Mittelfeldgeplänkel ohne richtige Torchancen statt. Der Ausgleich für den TuS fiel ebenfalls durch einen Standard. Kevin Fischer brachte einen Eckball genau auf den Kopf von Patrick Fedder, der aus dem Fünfmeterraum einnetzen konnte. Keines der Teams gab sich aber mit der Punkteteilung zufrieden und gut zwanzig Minuten vor Schluss setzten die Happerschoßer nochmal zu einem kleinen Powerplay an. Sie spielten teilweise gut über die rechte Seite und kamen in Folge dessen zu mehreren Halbchancen, konnten daraus aber kein Tor erzielen. Richtig knapp wurde es nochmal, als ein SSV Spieler nach einem Eckball sträflich frei zum Kopfball kam, diesen aber knapp neben das Gehäuse setzte. Die letzten Minuten gehörten dann aber den Winterscheidern. Kevin Fischer schoss einen guten direkten Freistoß, der aber vom Happerschoßer Goalie Sven Mock noch gut zur Ecke gelenkt werden konnte. Auch der eingewechselte Andrew Hollweg machte vorne gut Alarm und wurde von Patrick Moll mit einem schönen Pass bedient und der Ball zappelte im Netz, doch leider hatte Hollweg den Ball zuvor mit dem Oberarm mitgenommen, was der Unparteiische Peter Urbach bemerkte und abpfiff. Kurz danach kam A. Hollweg nochmal zu einer guten Chance, nachdem W. Fischer ihm den Ball im Strafraum durchsteckte, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei, so dass es am Ende bei der Punkteteilung blieb.

Für die Zuschauer zeigte sich insgesamt kein sehr ansehnliches Spiel, was aber auch sicher ein wenig dem Wetter geschuldet war. Unser Team bleibt mit dem Punktgewinn auf einem guten 5. Tabellenplatz und muss nächste Woche abermals auswärts ran beim SV Lohmar II. Das Spiel beginnt bereits um 13 Uhr. Über viel Unterstützung würden wir uns wie immer freuen.

Zum Beginn der Rückrunde empfing der TuS Winterscheid den SV Eitorf 09 bei sich auf dem Platz. Winterscheid war vor dem Spiel von einigen Verletzung/Krankheitssorgen geplagt, sodass sich einige Spieler auf ungewohnten Positionen wiederfanden. Dennoch sollte sich bei einigen Windböen und bewölktem Wetter ein munteres Spielchen entwickeln.

Die ersten zehn Minuten entwickelten sich recht ausgeglichen, beide Mannschaften tasteten sich erstmal etwas ab, sodass keines der beiden Teams eine größere Chance für sich verbuchen konnte. Nach etwa einer Viertelstunde kam Winterscheid allerdings etwas besser ins Spiel und hatte folgerichtig auch die ersten Möglichkeiten der Partie. Marc Klein wurde auf die Reise geschickt und erwischte den Ball noch kurz vor dem Eitorfer Goalie, dieser konnte denselben allerdings noch zur Ecke ablenken. Ca. zwei Minuten später gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld, bei welchem Markus „Stauner“ Jung zu einer Kopfballchance kam, die allerdings knapp am Eitorfer Gehäuse vorbeistrich. Ein weiterer Freistoß ein paar Minuten später brachte dann das 1:0: Der von Andreas Tschimmel getretene Freistoß konnte zuerst vom Eitorfer Abwehrspieler noch per Kopf geklärt werden, den Klärungsversuch nahm Christian „Teng“ Laufenberg allerdings Volley und drosch den Ball links unten zur 1:0 Führung ins Netz.
Mit der Führung im Rücken konnte der TuS nun befreiter aufspielen. Eine weitere Standardsituation brachte schließlich das 2:0 ein: Nach einer Ecke konnte der Kopfballversuch von Marko Kirschhausen noch abgeblockt werden, der anschließende Versuch mit dem Fuß fand aber den Weg ins Ziel zur 2:0 Führung für Winterscheid. Nicht einmal drei Minuten später konnte schon das 3:0 verbucht werden. Im Mittelfeld wurde der Ball von Winterscheid erobert und zu Andreas Tschimmel gepasst. Dieser nahm sich aus etwa 20 Metern ein Herz und schoss den Ball aufs Tor. Der Ball flog in den linken Winkel und konnte vom gegnerischen Torwart nichtmehr erreicht werden. Eitorf probierte es häufig mit hohen Bällen, die heute jedoch von unserer gut stehenden Abwehr meist abgefangen werden konnten. Nach dem 3:0 ließ es der TuS etwas ruhiger angehen. Dementsprechend kam auch Eitorf nun zu Chancen, wovon eine zum 3:1 genutzt werden konnte: Ein Freistoß vom rechten Sechzehnereck konnte vom sträflich freistehenden Eitorfer Spieler ins Tor verwertet werden. Angetrieben vom 3:1 kam Eitorf nun vor der Halbzeit auch zu weiteren Möglichkeiten. Ein Schuss der Gastmannschaft konnte von unserem Torwart Ricardo Hollweg gut entschärft werden, ein weiterer Schuss der Eitorfer fand unseren Pfosten, sodass fast noch das 3:2 vor der Halbzeit gefallen wäre. Nach diesen Chancen ging es allerdings mit einem 3:1 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann zuerst auch relativ ausgeglichen. Nach einem Freistoß kamen die Eitorfer allerdings zu einer größeren Chance, der hereingeflankte Ball wurde  vom Eitorfer Stürmer aber knapp am Tor vorbeigesetzt. Allerdings agierten die Gäste auch in Halbzeit zwei meist mit hohen Bällen, die oft wieder von der gut stehenden TuS Abwehr abgefangen werden konnten. Mitte der zweiten Hälfte wechselte Winterscheid zweimal. Jona Manemann und Andrew Hollweg kamen in die Partie. Letztgenannter konnte sich auch direkt gut in die Partie einbringen. Andrew Hollweg bekam bei einem Winterscheider Angriff den Ball zugespielt und konnte sich gegen mehrere Eitorfer Abwehrspieler durchsetzen und im Sechzehner den Ball mit den rechten Außenrist am Torwart zum 4:1 vorbeischieben. Damit war die Moral der Eitorfer gebrochen und der TuS konnte das 4:1 souverän über die Zeit bringen. Es gab auf beiden Seiten noch ein paar Chancen, wovon jedoch keine mehr zwingend genutzt werden konnte.

Somit konnte das erste Spiel der Rückrunde erfolgreich gestaltet werden und man steht nun mit 28 Punkten auf einem sehr guten sechsten Tabellenplatz. Nun gilt es den Sieg nächste Woche gegen Happerschoß beim direkten Nachbarverein zu vergolden. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern, die heute den Weg trotz der Kälte zum Achim-Stöver Platz gefunden und uns unterstützt haben. Über Unterstützung beim Auswärtsspiel in Happerschoß nächste Woche würden wir uns natürlich ebenfalls sehr freuen!